Skip to main content

Kroatien gehört zu den beliebtesten Reisedestinationen weltweit. Es ist die Heimat der AirBnBs und der Ursprungsort von UberBoats. Es steht für pure Individualität in Sachen Reisen und zieht durch seine Vielseitigkeit Naturliebhaber, Kulturbegeisterte & Insel Hopper gleichermaßen an. Kein Wunder bei all den atemberaubend schönen Orten, die es dort zu entdecken gibt. Wir haben diese für euch zusammengefasst. Viel Spaß beim Inspirieren!

Eine, wie Keine:
Stadt auf dieser Welt.

Dubrovnik und seine Altstadt gehören zu den meistbesuchten und meistfotografierten Reisezielen in ganz Europa. Im Mittelalter war die Stadt, die damals Ragusa hiess, ein mächtiger Seestaat und ein grosser Rivale Venedigs an der Adriaküste. Dubrovnik gehört seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist berühmt für seine wundervolle Renaissance- und Barockarchitektur, die Dächer aus rotem Backstein und die zwei Kilometer langen Mauern, die den Angriffen verschiedener Feinde über Jahrhunderte hinweg erfolgreich Widerstand geleistet haben. Dubrovnik ist ein Must-See in Kroatien. Und das nicht erst seit der Erfolgsserie „Game of Thrones“ in der die Altstadt an der Adria als Drehort fungierte und zu „Königsmund“ wurde. In dieser erstaunlichen Stadt gibt es eine Menge zu sehen: Die Hauptstrasse der Altstadt Strandung, das Franziskanerkloster (mit einer der ältesten Apotheken der Welt), der Rektor Palast der Renaissance, die Stadtmauer, die Festung Lovrjenac und viele malerische Plätze und Kirchen.

Fernweh nach Split.
Ein Ort, an dem man immer wieder gerne zurückkehrt.

Liegt es am umfassenden Kulturangebot von Museen, Galerien und Ausstellungen? Dem hohen Unterhaltungswert des Hajduk Fussball Clubs, den Einkaufszentren oder dem Nachtleben? Oder sind es einfach die sieben Stunden Sonnenschein pro Tag und das Meer, das Split zu einer Stadt machen, in der man sich immer zugleich in den Ferien und zu Hause fühlt? Wir wissen es nicht, aber an wenigen Tagen in der Hafenstadt finden wir tausend gute Gründe, um bald hierher zurückzukehren. Denn Split ist eine Stadt mit großartiger Geschichte, reichen Traditionen und aussergewöhnlicher natürlicher Schönheit.

Kultur pur:
In der antiken Hafenstadt Trogir.

Trogir ist zwar klein, aber mit seinem langen Hafen mit vielen Palmen, wunderschönen Booten und den verschiedenen malerischen Orten und Strassen sehr charmant. Die historische Stadt von Trogir liegt auf einer kleinen Insel zwischen dem kroatischen Festland und der Insel Čiovo. Seit 1997 ist das historische Zentrum von Trogir aufgrund seiner venezianischen Architektur in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen worden. Der Besuch von Trogir ist eine einmalige Gelegenheit, eine der am besten erhaltenen Stätten der römisch-gotischen Architektur zu begutachten.

Zadar? Das klingt nach Meeresrauschen.

Zadar ist eine schmucke und interessante Stadt in Norddalmatien, die mit ihren Relikten aus römischer und byzantinischer Zeit auch mit historischen Sehenswürdigkeiten aufwarten kann. Die Stadt zeichnet sich durch ihre schöne, kleine und autofreie Altstadt aus, die neben römischen Ruinen und aus dem Mittelalter stammenden Kirchen auch ein pulsierendes Nachtleben sowie zahlreiche Festivals und Veranstaltungen zu bieten hat. Ein besonderes Kunstwerk stellt die Meeresorgel dar, die vom einheimischen Architekten Nikola Basic entworfen wurde.

Sibenik, der Hotspot für Kunst & Kultur.
Früher, wie heute.

Viele wichtige Künstler, Wissenschaftler und Schriftsteller waren in Sibenik ansässig und machten die Stadt zu einem lebendigen Kulturzentrum. Einen Blick auf diese Zeiten kann man im Kloster von Sibenik werfen, in dem mehr als 150 Drucke und wichtige Schriftrollen ausgestellt sind. Die mittelalterliche, stolze Stadt des Königs Krešimir „Sibenik“ ist neben Zadar eine der grössten Städte im Norden der Region Dalmatiens. Sibenik bietet viele Museen, Galerien und historische Sehenswürdigkeiten, wie die Festung St. Anna, die über der Stadt thront. Das Zentrum erstreckt sich rund um den Hafen. In der Altstadt von Sibenik befinden sich zahlreiche Kirchen, Klöster und Paläste – das sehenswürdige Erbe einer tausendjährigen Geschichte. Eines dieser historischen Gebäude ist die Kathedrale St. Jakob, dessen Bau ein ganzes Jahrhundert dauerte.

Die Gedanken einfach mal schweifen lassen.
Am langen Küstenstreifen von Omis.

Direkt an der Mündung des Cetina Flusses liegt zwischen der Metropole Split und dem bekannten Ferienort Makarska im Herzen der Region Dalmatiens, die wunderschöne Stadt Omis. Der beliebte Ferienort ist bekannt für seine vielen Sportarten und ist auch das Zentrum der 35 km langen Omis Riviera. Die einzigartige Atmosphäre der Stadt und der schöne Strand ziehen Jahr für Jahr immer mehr Touristen an. Dank der Lage an der Cetina-Mündung eignet sich Omis für einen aktiven Urlaub mit zahlreichen Wassersportarten wie Rafting und Kajak fahren. An der Promenade und im Stadtkern befinden sich zahlreiche Restaurants, Tavernen und Kaffees.

Karibik Feeling in Kroatien.
Das gibt’s auf der Insel Hvar.

Umfragen zufolge ist Hvar eine der zehn schönsten Inseln der Welt. Das Forbes-Magazin nennt die mondäne Insel im gleichen Atemzug wie die Bahamas, Hawaii und die Malediven.

Die Insel Hvar hat eine lange Tradition und Erfahrung im Tourismus, die bis ins Jahr 1868 zurückreicht. Um 1903 wurde das erste Hotel der Insel gebaut, das Wellnesshotel Zarin Elisabeth. Der grosse Durchbruch im Tourismus erfolgte jedoch erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Seitdem ist die Insel bei Gästen aus aller Welt, einschliesslich des internationalen Jetsets, immer beliebter geworden. Dies kann man auch bei einem Spaziergang entlang der Promenade der Stadt Hvar sehen – die Ankerplätze werden normalerweise von großen Yachten besetzt.

Kroatiens grünste aller grünen Inseln: Korcula.

Die sogenannte «grüne Insel» Korcula liegt in der süddalmatinischen Region Kroatiens und ist etwa 48 km lang und 8 km breit. Man erreicht die Insel mit der Fähre von Split, Dubrovnik oder Hvar. Die Stadt Korcula ist der Geburtsort des weltberühmten Seemanns Marco Polo und auch das Juwel der Insel. In der Altstadt findet man zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Atmosphäre der vielen Cafés und Restaurants in Verbindung mit den römischen Baustilen ist einmalig. Nur wenige Kilometer von der Stadt Korcula entfernt, liegt der Badeort Lumbarda mit idyllischem Sandstrand und türkisblauem Wasser. Da Sandstrände in Kroatien eher selten sind, ist dies auch einer der Höhepunkte der Insel Korcula und viele Touristen aus umliegenden Dörfern hierherlockt. Im westlichen Teil der Insel liegt der Hafen von Vela Luka. Auch hier erwartet euch eine grosse Auswahl an Restaurants und ein lebhaftes Zentrum.

Ein Paradies für Natur- & Sportfans: Brac.

Die Insel Brac bietet ihren Besuchern eine atemberaubende Flora und Fauna,  malerische Strände und kleine Fischerdörfchen, die an Romantik nicht zu übertreffen sind. Der Badeort Bol ist der älteste Ort an der Bracer-Küste und einer der schönsten der Insel. Früher lebten hier Fischer, Seeleute und Winzer, heute kommen vor allem Touristen hierher, insbesondere wegen des aussergewöhnlichen Strandes Zlatni Rat, dem Aushängeschild von Brac. Der Strand ist nicht nur wegen des azurblauen Meeres, das ihn umgibt, beliebt, sondern vor allem wegen seiner einzigartigen Form und Lage, die sich je nach Wind und Wellen ständig ändert. Heutzutage gilt dieser beliebte Strand sogar als Symbol der gesamten Insel und ist eines der beliebtesten Postkartenmotive in Kroatien. Natürlich mangelt es auch hier nicht an einer Vielfalt von Restaurants, Bars und Clubs. Wasseraktive erfreuen sich an diversen Angeboten zum Windsurfen, Kiten, Paragliding und vielen weiteren.

Mamma Mia!
Was für eine Insel?

Die Insel Vis, Drehort des Musical Films “Mamma Mia 2”, begeistert nicht nur Abba-Fans. Touristen aus aller Welt zieht es in die einsamen Buchten, auf traumhafte Strände und die mit Olivenhainen und Weinreben bewachsenen Hügel. Die beiden Urlaubsorte, Komiza und die Stadt Vis, sind die beliebtesten Destinationen auf der Insel. Die Insel Vis hat es geschafft ein abwechslungsreiches Angebot für Touristen zu etablieren, ohne dabei ihren ursprünglichen Charme zu verlieren.

Leave a Reply

11 + zwölf =