Skip to main content

Von Azulejos bis zu moderner Street Art

SKURRILES

aus

LISSABON

SKURRILES aus LISSABON

Jeder der schon mal in Lissabon war weiß: Lissabons Strassen sind bunt. Denn Kunst gehört zu dieser Stadt wie die Luft zum Atmen. Über die Jahre hinweg hat sich in der portugiesischen Hauptstadt eine Kunstszene entwickelt, die sich in allen Ecken und Winkeln der Metropole wiederfindet. Von den traditionellen Azulejos (bemalten Keramikfliesen), internationaler Street Art bis hin zu zahlreichen Kunstmuseen und Skulpturen, die sich über die Stadt verteilen.

Kunst, die einen echten Unterschied macht.
Trash Art by Bordalo.

Der gebürtige Lissaboner Künstler Artur Bordalo, der unter seinem Künstlernamen Bordalo II bekannt ist, bereichert bereits seit vielen Jahren die Kunstszene der Stadt und ist weltweit für seine Arbeiten bekannt. Die exzessive Herstellung und der Konsum von Dingen, die zu einer ständigen Produktion von Müll und damit zur Zerstörung des Planeten führen, sind die zentralen Themen seiner Werke. Dieser Müll ist das einzigartige Rohmaterial, das Bordalo II für die Konstruktion von kleinen und großen Werken verwendet und als Träger eines universellen Manifests dienen sollen. Mit seiner neusten Ausstellung EVILUTION, einer Sammlung von großen Tierskulpturen, die er aus aller Art von städtischem Abfall – von Metallschrott, Müllcontainern, Plastikspielzeug und Schläuchen, Seilen über Meeresmüll – erschuf, schmückt der Trash Art Künstler im Oktober das EDU Hub in Lissabon. Ausstellung von 08. Oktober bis 11. Dezember. Mehr zu Bordalo hier.

Ein Wochenende voller Kunst, Design & Wellbeing.
Im Martinhal Sagres an der West-Algarve.

Jedes Jahr im November verwandelt sich das Luxusresort Martinhal Sagres an der West-Algarve in eine vibrierende Oase, die portugiesische Künstler, innovative Luxusmarken als auch interessante Start-ups und kulinarischen Highlights an einem Ort zusammenbringt. Drei Tage lang stellen Künstler, Designer und Markenbotschafter ihre Projekte vor, verraten ihre Inspiration und geben Einblicke in ihre kreativen Prozesse. Jedes Jahr stellt ein Künstler als „Artista Residente“ seine Werke prominent im Resort aus, die eigens für das Wochenende geschaffen wurden. In diesem Jahr liegt der Fokus auf den Geschichten, die das portugiesische Künstlerduo Oficina Marques, Gezo Marques und José Aparício Gonçalves, mit ihren Kunstwerken erzählen. In zahlreichen Workshops zeigen sie, wie sie alte Gegenstände zu neuem Leben erwecken. Neben den beiden Künstlern bietet das Kunst, Design & Wellbeing Wochenende ein kreatives Rahmenprogramm wie zum Beispiel einem Kokedama-Workshop der Designerin Fios Jardins Suspensos aus Porto oder einer Gyrokinesis-Stunde mit den Fitnessprofis von Equilibrium Lisboa aus Lissabon. Begleitet wird das Wochenende von kulinarischen Highlights der Gastköche Marta Caldeirão und André Coelho. Mehr zum Martinhal Sagres hier.

Weitere Seazen Tipps: Für Kunst- & Design-Affine.

#fashionvictims

Für alle Fashion-Victims unter euch ist das „MUDE Museu do Design e da Moda“

ein echtes Highlight, denn dort dreht sich alles um Mode und Design.  Mehr findest du hier.

#lxfactory

In einem alten Fabriksgebäude befindet sich der Kulturkomplex LX Factory.

Eine Mischung aus Ausstellung & kreativ Markt mit modernen Restaurants & Cafés und verschiedensten Veranstaltungen. Ein idealer Ort um sich Treibenzulassen.

Hier geht’s zur LX Factory.

#künstlerviertel #pinkstreet

Cais do Sodré zählt zum angesagtesten Lissabonner Künstlerviertel der Stadt. Zahlreiche Bars und Clubs scharren sich dort um die Pink Street. Die Pink Street war einst Treffpunkt für Seeleute, Kriminelle und Prostituierte. Heute erstrahlt sie knalliger denn je zu vor, skandalöse Gebäude haben sich in Kunstwerke verwandelt und die Zeiten des „Rotlichtviertels“ sind längst vorbei. Heute ist es ein Ort für Jazz Musik, Kneipen und Jam-Sessions.

Leave a Reply

neun + 8 =