Skip to main content

Yoga Retreat im

Schlosshotel Fiss

in Österreich

Into the mountains i go, losing myself, finding my soul.

Manchmal muss man dorthin gehen, wo es rund um einen still wird, damit es auch in einem selber wieder still werden kann. So ein Ort ist auch das Schlosshotel Fiss. Auf 1’436 Höhenmetern kommt man nicht nur der Sonne, den Bergen und der Natur, sondern auch sich selber wieder ein Stückchen näher. Seit kurzem bietet das fünf Sterne gekrönte Familien- und Spahotel in Tirol neben den zahlreichen Freizeitaktivitäten und wöchentlichen Yogastunden auch zweimal jährlich, im Sommer und Herbst, eine alpine Auszeit der besonderen Art an. Ein fünftägiges Retreat ganz im Zeichen der Natur, der Achtsamkeit und des Hatha Yoga.

Mehr als ein Yoga Retreat:
Eine echte Herzensangelegenheit.

Schon beim Betreten des Yogaraums spürt man, dass sich jemand Gedanken über das Raumkonzept gemacht hat. Die runde Form des Yogaraums bringt die Energie zum Fliessen, hochwertige Yogamatten und Meditationskissen liegen kreisförmig ausgerichtet aus, angenehmer Duft von Räucherwerk liegt in der Luft. Im Fokus die Yogalehrerin Janice Diederichs, die uns auf dieser Reise begleiten wird. Janice kommt ursprünglich aus dem Hatha Yoga. Der Begriff «Hatha» setzt sich übrigens aus den Wörtern «ha» für Sonne und «tha» für Mond zusammen, was auf die Vereinigung von Gegensätzen hinweist. Der Hatha Yoga Stil vereint Kraft und Entspannung. Es handelt sich um eine eher ruhigere Form des Yogas mit strukturierten Ausrichtungen, die ideal für Anfänger, aber auch Fortgeschrittene jeden Alters ist. Hatha beinhaltet eine Kombination von Körperhaltungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Entspannungstechniken und Meditation. Janice Art und Weise zu unterrichten ist sehr authentisch und geht auf alle Fälle tiefer. Sie nimmt bewusst den Sauseschritt des Lebens raus – was, um ehrlich zu sein, für manche von uns eingangs eine echte Herausforderung sein kann. Doch nach und nach kommt unser «Monkey Mind», wie es die Yogis so schön sagen, zur Ruhe und die Entspannung setzt ein. Das fünftägige Programm ist vielseitig gestaltet, sodass für jeden etwas dabei ist. Von sanften Morgenstunden mit Sonnengrüssen, Power Hatha Yoga, über Pranayama (Atemtechniken) bis hin zu Soundhealing Sessions. Mal drinnen und wenn das Wetter mitspielt auch draussen. Im Garten des Schlosshotels, oder früh morgens am Ufer des verschlafenen Wolfsees, in dem sich die Tiroler Bergkulisse upside down spiegelt.

«In einer sich stets verändernden Welt wollen wir
ein Ruhepol sein. Ein Ort der Harmonie und der Kraft, der Beständigkeit und der inneren Balance. Ein Zuhause für Herz und Seele – ein Platz für gemeinsame Glückserlebnisse, berührende Naturbegegnungen und sportliche Abenteuer.»

Simone DomenigGeschäftsführerin

Ecstatic Dance, Mantra Konzert und Mama Cacao.

Neben dem Praktizieren von Yoga, Meditation und Breathwork, werden auch andere meditative Erlebnisse angeboten wie Ecstatic Dance, ein Mantra Konzert oder eine rituelle Cacao Ceremony, bei der roher hochwertiger Kakao auf achtsame Art und Weise gemeinsam getrunken wird. Die Kakaozeremonie zum Beispiel wird von Meditation, einer Dankbarkeitsübung, Atemübungen, dem Singen von Mantren und dem Räuchern von Copall – einem südafrikanischen Harz – begleitet. Denn Kakao gilt seit jeher als Pflanzenmedizin. Die Wissenschaft sagt, dass Kakao die Blutgefässe öffnet und den allgemeinen Blutfluss im Körper erhöht. Das Magnesium darin trägt zur Entspannung der Muskeln bei. Spirituelle Lehrer und Schamanen sagen, dass Kakao als «Herzöffner» wirkt, als sanfter Vermittler, der es uns erlaubt, tiefer in unsere eigenen Emotionen einzudringen, wenn wir wollen. Ob spirituell oder materialistisch begründet: Wir finden Kakao super und eine Kakao Zeremonie ist auf alle Fälle ein Erlebnis wert.

Eintauchen oder kurz mal abtauchen.
Im Schlossgarten oder im Schloss Spa.

Die 5’000 Quadratmeter grosse Wellnesslandschaft lädt zu noch mehr Entspannung ein. Wer mag kann morgens schon mal seine Bahnen ziehen im 37 Meter langen Pool, der sich von innen in den Schlossgarten hinauszieht. Oder eintauchen in den Outdoor-Sole-Whirlpool gefüllt mit belebendem Quellwasser der Tiroler Alpen. Oder für ein paar Stündchen abtauchen im Schloss Spa, dem Adults Only Bereich mit Panoramasauna, Dampfbädern, Infrarotkabine, Kneippanlage und einer einladenden Silent Lounge, in der das Kaminfeuer knistert. Wer seinem Körper noch mehr Gutes tun will, wirft einen Blick in das umfangreiche Spa Menü des Fünfsternehotels und kann in einem der 14 Beauty- und Behandlungsräume die Entfaltung der Wirkstoffe der heimischen Kräuter und der Green Luxury Naturkosmetiklinie Pharmos Natur, die bei den exklusiven Treatments angewandt wird, persönlich erfahren.

Alle achtsam & alle entspannt.

Gewusst? Serfaus-Fiss-Ladis gehört zu einer der kinderfreundlichsten Destinationen der Alpen. Zugegeben, wir haben noch nie eine so hohe Dichte an tollen Spielplätzen und Outdoormöglichkeiten für Kinder und Teenager gesehen. Von Sommerrodelbahn, Flying Fox, Bike Trails, Skatepark bis hin zu interaktiven Themenwanderwegen. Die Abenteuerberge von Thomas Brezina, Österreichs bekanntestem Kinderbuchautor, sind ein besonderes Highlight, nicht nur für die Kleinen. Der Piratenweg, der Hexenweg und der Forscherweg wecken das innere Kind in jedem von uns und laden dazu ein, gemeinsam interaktive Rätsel zu lösen. Egal, ob man alleine, als Paar, mit der Familie, mit seinem Hund oder im Familienverbund im Schlosshotel residiert – hier ist für das Wohlergehen, den Spass und die Entspannung aller gesorgt.

Leave a Reply

achtzehn − 18 =